top of page
Peter_pi_20230602_9354.jpg
mutig. ehrlich. offen. fair.

Für eine effiziente und nachhaltige Politik, in der der Mensch vor der Bürokratie steht, die Leistung vor den Beziehungen und das Gemeinwohl vor dem Eigennutz.

Zielstrebig, gemeinsam und konstruktiv für frische Ideen und für Nägel mit Köpfen.

Architekt - Sänger - Fasnächtler - Bergwanderer - Gewerbler

Herzlichen Dank

für 4'739 Stimmen

bei den Nationalratswahlen 2023

PETER DRANSFELD 
WIEDER IN DEN GROSSEN RAT 
2x AUF JEDE LISTE

WILLKOMMEN

auf dieser Seite, die im Zusammenhang mit meiner politischen Arbeit entstanden ist.

 

2003 wurde ich überraschend und frisch eingebürgert als parteiloser Sprengkandidat in den Ermatinger Gemeinderat gewählt. Dem Gemeinderat gehörte ich 8 Jahre an. Ich blicke dankbar zurück auf diese Zeit, in der ich viel gelernt habe, in der es pragmatisch  um die besten Lösungen für die Bevölkerung ging.

 

2012 wurde ich erstmals in den Grossen Rat gewählt, worauf ich der SP beitrat. 2016 wurde ich mit dem zweitbesten Resultat des Bezirks wiedergewählt, 2020, mittlerweile bei den GRÜNEN, mit noch mehr Stimmen und dem dritten Rang aller Parteien im Bezirk. 2024 stelle ich mich der Wiederwahl für eine vierte Amtsperiode. 

 

In den Nationalratswahlen 2019 und 2023 habe ich jeweils das zweitbeste Resultat der Thurgauer GRÜNEN erlangt. Vier Jahre lang war ich dadurch erster Ersatz für Nationalrat Kurt Egger.

 

In den Jahren 2014 bis 2018 war ich Mitglied der Geschäfts- und Finanzprüfungskommission des Grossen Rats, davon zwei Jahre Präsident der Subkommission für Bau und Umwelt.

 

2020 und 2021 war ich Präsident der Fraktion der GRÜNEN im Grossen Rat, die während meiner Amtszeit um die Hälfte anwuchs und zur viertgrössten Fraktion des Parlaments wurde.

 

2019 bezeichnete mich die Thurgauer Zeitung als den 'Unerschrockensten' Kantonsrat. Ich glaube tatsächlich, dass wir als gewählte Volksvertreter manchmal auch Unbequemes sagen dürfen.

Mutig, ehrlich, offen und fair.

Mountain Ridge

PRIVAT

Obgleich ledig, kinderlos und gelegentlich einsam am Wandern oder am Lesen, bin ich ein geselliger Mensch. Gemeinsam mit anderen Neues, Bleibendes und manchmal etwas Verrücktes zu erreichen, macht mir Freude. Etwa mit Freunden eine ziemlich schnelle Segelyacht zu bauen, eine Saxofon-Gugge und ein Gesangsquartett auf die Beine zu stellen, die Dorfmusik zu verjüngen, Kindern das Segeln beizubringen, Feuerwehrdienst zu leisten, skurille Fasnachtswagen zu bauen, eine Tessiner Berghütte zu bewirtschaften, mit dem Männerchor aussergewöhnliche Projekte zu wagen, nach 170 Jahren einen Aussichtsturm wiedererstehen zu lassen oder eine Beiz aufzumachen. Ehrenamtliche Vereinsarbeit gehört zu meinem Leben.

BERUF

Erst am Ende meines Studiums, dann aber umso klarer, festigte sich meine Freude an der Architektur. So fand ich, nach erster Praxis auf dem Bau, in Büros in St.Gallen, München und Schaffhausen sowie an zwei Lehrstühlen der ETH, den Mut zur Selbständigkeit - ohne Geld, ohne Beziehungen und ohne Schweizerpass. Umso dankbarer bin ich, dass unser Büro (www.dransfeld.ch) nach Durststrecken und dank engagierter Mitarbeiter zu einem der Grössten im Kanton wuchs, dass unsere Arbeit, in der Nachhaltigkeit eine grosse Rolle spielt, mehrfach ausgezeichnet wurde und wir auch erfolgreich Lehrlinge ausbilden.

Newspapers

IM GROSSEN RAT

Unsere Rolle im Parlament betrachte ich als kritisch-konstruktive Begleitung der Arbeit von Regierung und Verwaltung. Dass es mir einige Male gelungen ist, mitunter scharfe Kritik erfolgreich zu plazieren, ohne den Gesprächsfaden zum Regierungsrat oder zu andersdenkenden Ratskollegen abreissen zu lassen, schätze ich als Zeichen einer funktionierenden Demokratie. Vier Jahre in der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission, davon zwei Jahre als Subkommissionspräsident, hatte ich noch direkteren Einblick in die Arbeit des Kantons - und die Chance mich kritisch und zugleich konstruktiv einzubringen.

Pen and folders

WIRTSCHAFT

Als Selbständigerwerbender, Arbeitgeber und Ausbilder glaube ich an die Vereinbarkeit von gewerblichen sowie sozialen und ökologischen Anliegen. Ich schätze Markt und Wettbewerb, pflege eine enge und faire Zusammenarbeit mit dem lokalen Gewerbe und in Verbänden. Nach Engagements im Gewerbeverein (OK-Chef einer Gewerbeausstellung), bei Lehrabschlussprüfungen (Experte), bei den Thurgauer Energiefachleuten (Präsident), habe ich mich auch in nationalen Verbänden engagiert, sowohl im Schweizerischen Sonnenenergieverband, der mich zum Ehrenmitglied ernannt hat, als auch im Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein SIA (Berufsgruppenpräsident, Präsident).

POLITIK

Trotz eher unpolitischem Elternhaus interessiert mich Politik seit Jugendjahren. Kurz nach meiner Einbürgerung bekam ich Gelegenheit, mich 8 Jahre im Gemeinderat zu bewähren und, anschliessend, mit einem Wahlkampfbudget von 300 Franken und ohne parteilichen Hintergrund, durch meine Wahl in den Grossen Rat auch die Kantonspolitik mitzugestalten. Ich verstehe Politik als ein Ringen um gute Ideen und bessere Lösungen; im Interesse der Menschen im Kanton, auch der weniger Privilegierten, im Interesse unseres Zusammenlebens, unserer Wirtschaft und unserer Umwelt. Machtanmassung, Selbstgefälligkeit und Filz sind mir suspekt.

Traditional Library

BILDUNG

Durch viele Umzüge habe ich als Kind und Jugendlicher viele Schulen kennengelernt - und eine Reihe überzeugender Persönlichkeiten, die mich ungeachtet geltender Systeme auch als Neuling gefördert haben. Später hatte ich, als Nachhilfe- und Hilfslehrer, als Hochschulassistent, Feuerwehrkader, Jugendarbeiter, Lehrlingsausbildner und Prüfungsexperte selber Gelegenheit, etwas weiterzugeben. All das hat mein Interesse an Bildung geweckt und meine Achtung gegenüber der Tatsache, dass bei uns fast alle Jugendlichen einen Weg in die Berufspraxis finden - eine Errungenschaft, die es zu verteidigen gilt.

BAU & UMWELT

Als Selbständigerwerbender, Arbeitgeber und Ausbilder glaube ich an die Vereinbarkeit von gewerblichen sowie sozialen und ökologischen Anliegen. Ich schätze Markt und Wettbewerb, pflege eine enge und faire Zusammenarbeit mit dem lokalen Gewerbe und in Verbänden. Nach Engagements im Gewerbeverein (OK-Chef einer Gewerbeausstellung), bei Lehrabschlussprüfungen (Experte), bei den Thurgauer Energiefachleuten (Präsident), habe ich mich auch in nationalen Verbänden engagiert, sowohl im Schweizerischen Sonnenenergieverband, der mich zum Ehrenmitglied ernannt hat, als auch im Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein SIA (Berufsgruppenpräsident, Präsident).

KONTAKT

Adresse

Kirchgasse 10

8272 Ermatingen

Kontakt

Büro : 071 660 09 09

Die GRÜNEN

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram
bottom of page